OMEGA | ALINGHI§

Ihre Partnerschaft mit einer brandneuen Speedmaster

Copyright
Omega / Alinghi
Erscheinungstermin
04.08.2020

Die dynamische Partnerschaft zwischen OMEGA und ALINGHI vereint das Beste an Schweizer Präzision, Innovation und Pioniergeist. Als Hommage an diese einzigartige Zusammenarbeit im Segelsport wurde jetzt ein brandneuer OMEGA-Zeitmesser vorgestellt.

Die Speedmaster Dark Side of the Moon ALINGHI ist eine Uhr, welche die gemeinsamen Werte der beiden Partner perfekt verkörpert.

Raynald Aeschlimann, Präsident und CEO von OMEGA, erklärt: „Die neue Uhr zeugt von der Leidenschaft für Innovation und Segelsport, die den beiden grossen Schweizer Marken gemeinsam ist. Um der hochmodernen Bootskreation von ALINGHI gerecht zu werden, haben wir wirklich beeindruckende Technologie mit den besten Materialien und einem sehr originellen Designkonzept zusammengebracht.”

Die Wahl der Speedmaster widerspiegelt die ganz auf Geschwindigkeit getrimmten Hightech-Boote des internationalen Segelsports. Das Beeindruckendste an der Uhr ist vielleicht das kunstvoll dekorierte Kaliber 1865: Das Uhrwerk mit Handaufzug ist dank seiner leichten und flachen Konstruktion ideal für Segelcrews geeignet. Bei der Veredelung des Uhrwerks liess sich OMEGA vom neuen TF35-Katamaran von ALINGHI inspirieren. Durch Laserablation wurden Hauptplatine und Federhausbrücke mit einem Wabeneffekt versehen, wie er sich auch im Innern des aus Karbonfaser gefertigten Bootsrumpfs wiederfindet. Dieselbe Laserablationstechnologie wurde dann eingesetzt, um alle anderen Brücken mit einem schwarzen Karbonmuster zu verzieren, das ebenfalls von dem für den Bootsrumpf verwendeten Werkstoff inspiriert ist.

Für die allgemeine Farbgebung hat OMEGA die Uhr auf das ALINGHI-Logo abgestimmt, bei dem Rot für Leidenschaft und Schwarz für Technologie steht. Diese Farbkombination zeigt sich unter anderem am schwarz-roten Kautschukarmband und am 44,25 Millimeter grossen Gehäuse aus schwarzer Zirkoniumoxid-Keramik. Neben der Tachymeterskala aus Super-LumiNova fällt am Aussendesign auch das rot lackierte ALINGHI-Logo auf dem Start/Stopp-Drücker ins Auge.

Ausserdem verdienen zwei der Hilfszifferblätter nähere Aufmerksamkeit: Bei 3 Uhr unterstützt eine 4- oder 5-minütige taktische Zeitangabe in Rot die Crew bei der Präzision auf dem Wasser, und bei 6 Uhr wurde das traditionelle Hilfszifferblattdesign durch eine sandgestrahlte und anodisierte Aluminiumscheibe ersetzt, auf der ein aufgedrucktes rotes ALINGHI-Logo prangt. Das Teamlogo stellt den Buchstaben „a” dar und erinnert an zwei vor dem Regattastart kreuzende Segelboote. Das Logo rotiert bei der Verwendung der Chronographenfunktion.

Ernesto Bertarelli, Gründer und Präsident von ALINGHI, kommentierte: „Es war eine grosse Freude, bei der Entwicklung dieses wunderbaren neuen Zeitmessers so eng mit OMEGA zusammenzuarbeiten. Im Laufe unserer Geschichte waren wir uns der unglaublichen Kompetenz des Uhrenherstellers in der Sportzeitmessung und seiner Leidenschaft für das Segeln immer sehr bewusst. Es ist also ein ganz besonderer Moment, gemeinsam an einer Uhr gearbeitet zu haben und nun das herausragende Ergebnis in Händen zu halten. Es ist der perfekte Beginn unserer Beziehung und ein echtes Zeichen dafür, was wir in Zukunft noch alles gemeinsam erreichen können.”

OMEGA und ALINGHI begründeten ihre Partnerschaft im Jahr 2019 und konnten bereits einige Rennerfolge erzielen: Im Juni 2019 gewann das Team den GC32-Weltmeistertitel, im September die D35-Trophy und im November die GC32-Meisterschaft.

www.omegawatches.com