Portfolio

NICOLAS RICHOZ

VOM VELO ZUM FOTO
Text
Laurent Grabet
Copyright
NICOLAS RICHOZ
Erscheinungstermin
HERBST 2021

Was haben die ETH, Velofahren und Fotografieren gemeinsam? Nicolas Richoz! Der Ingenieur und Velofahrer hat auf seiner Alpendurchquerung mit seinem scharfen Auge die grandiosen Landschaften eingefangen. Seine Aufnahmen erscheinen demnächst in einem Bildband.

Vor vier Jahren hatte Nicolas Richoz noch keine Ahnung vom Fotografieren. Dann machte es plötzlich «klick». «Während eines längeren Praktikums in München bin ich mit ein paar Freunden mit dem Fahrrad auf den Kühtaisattel in den österreichischen Alpen gefahren», erzählt der junge ETH-Bauingenieur bei unserem Besuch in Biel (BE). Die 120 Kilometer lange Rundfahrt mit 3000 Höhenmetern war für den Amateur-Radfahrer eine Offenbarung. Ihn beeindruckte aber weniger die sportliche Leistung als die einmalige Landschaft. Vom Pass aus gesehen schlängelt sich die Strasse serpentinenartig hinauf zum imposanten Steinschüttdamm. Nicolas kämpfte sich hoch. Überwältigt von der Schönheit des Ortes bestaunte er zwei Stunden die Tiroler Alpenlandschaft. Der Anblick versetzte ihn in einen Bann, vom dem er sich nicht mehr lösen konnte.

Sportliche Emotionen vermitteln

«Auf dem Velo, vor allem beim Aufstieg, spielen meine Emotionen verrückt», sagt der Waadtländer. «Sie sind so stark, dass ich überzeugt bin, niemand sonst könne so etwas fühlen. Die körperliche Anstrengung in der Natur verstärkt die Emotionen um ein Vielfaches. Das hat in mir den Wunsch geweckt, sie mit anderen zu teilen.» Um diesen Wunsch in die Tat umzusetzen, sah Nicolas nur einen Weg: die...

Um weiterzulesen, bitte abonnieren Sie !