Grenzenloses

Skisport-Eldorado

Text
Laurent Grabet
Copyright
François Marclay
Erscheinungstermin
Winter 2021-2022
Grenzenloses

Dents du Midi heissen die sieben weissen Zähne eines 3258 Meter hohen Gebirgszugs gegenüber den Berner Alpen. Nach ihnen wurde die Schweizer Seite eines der weltgrössten Skigebiete, den Portes du Soleil, benannt. Lokalmatador Laurent De Martin erzählt uns mehr über das Ski- und Freerideparadies.

Laurent De Martin kam in Troistorrents im Val d'Illiez zur Welt und wuchs am Fuss der Dents du Midi auf. «Unser kleines Matterhorn», sagt der Freeride-Profi augenzwinkernd. Hier hat er Skifahren gelernt und seine ersten Tiefschneeschwünge gezogen. «Man muss nicht um den Globus reisen, um attraktive Pisten und Powderhänge zu finden. Wir haben hier einen fantastischen Spielplatz!», schwärmt er. Simpler Lokalstolz? Nein, echte Begeisterung, die von Herzen kommt. Sein neuster Film Simply ist eine Liebeserklärung an die Region, ihre üppigen Formen und unberührten Hänge.

7 Gipfel, 6 Dörfer, 5 Sterne
Die Dents du Midi versetzten schon Jean-Jacques Rousseau, Victor Hugo, Alexandre Dumas, Gustave Courbet und Lord Byron in Begeisterung. Die drei Kilometer lange Bergkette hoch über dem Rhonetal besteht aus sieben Zacken, die steil in den Himmel ragen. Alle tragen sie vielsagende Namen: Cime de l'Est (Ostspitze), Forteresse (Festung), Cathédrale (Kathedrale), Eperon (Sporn), Dent Jaune (gelber Zahn), Doigts (Finger) und Haute Cime (hoher Gipfel), der mit 3258 Metern höchste Punkt des Gebirgszugs.

Zu ihren Füssen bilden die sechs Feriendörfer des Val d'Illiez seit 2018 die Region Dents du Midi: Troistorrents (765 m), nur 45 Autominuten von Lausanne entfernt, das eigentliche Val-d'Illiez (950 m), Champéry (1050 m), das mit dem Zug erreichbar ist, Morgins (1350 m), das Tor zu Frankreich, Champoussin (1580 m) und Les Crosets (1660 m). Der Name für die Walliser Seite des französisch-schweizerischen Skigebiets Portes du Soleil drängte sich auf.

Um weiterzulesen, bitte abonnieren Sie !

Grenzenloses
Grenzenloses