Freeriden und fliegen

Nervenkitzel hoch zwei

Die Waadtländer Wingsuiterin und Freeriderin ist eine von wenigen Schweizer Gletscherpilotinnen. Ihren Adrenalinkick holt sie sich, indem sie ihre Leidenschaft fürs Fliegen und Snowboarden miteinander verbindet. Wie das funktioniert, zeigt sie in der inspirierenden Webserie LinéAire. Die dritte Folge ging soeben online.

«Ich bin ein Kind der Meere und Berge»

Salina Schwörer ist mit ihren 15 Jahren schon mehr herumgekommen als die meisten Menschen in ihrem ganzen Leben. Ihre Kindheit hat sie grösstenteils auf dem Familienboot verbracht, auf dem ihre Eltern vor mehr als zwei Jahrzehnten zur Klimaexpedition «Top to top» aufgebrochen sind. Wir haben die vielversprechende Skitourenathletin, die nach vielen Jahren auf den Weltmeeren erstmals festen Boden unter den Füssen hat, getroffen.

Socorro

Ball der Rochen

Nur wenige haben schon von ihnen gehört. Noch viel seltener sind Zeitgenossen, die das Glück hatten, einen Fuss oder eine Schwimmflosse auf die Revillagigedo-Inseln zu setzen. Sie befinden sich mitten im Pazifik, rund 600 Kilometer vor der mexikanischen Küste, und wurden von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt. Besonders schützenswert ist die Insel Socorro mit ihren in den Tiefen des Meeres lebenden Tierarten.

DIE HOHE KUNST

DES SAWANOBORI

Caroline Ciavaldini und James Pearson haben sich in Begleitung von drei anderen Weltklassekletterern im „Sawanobori“ versucht. Bei dieser japanischen Kletterdisziplin werden Wasserfälle durchstiegen.

Vanlife, Nomadenleben

im Bulli

Man begegnet ihnen überall auf der Welt. Sie ziehen in ihren umgebauten, meist bunt bemalten VW-Bussen gemächlich von Ort zu Ort. Neo-Hippies? Konsumverweigerer? Aussteiger? Nicht nur! Vanlifer erfinden das Leben neu und sprengen Grenzen.

Zen-Erlebnis

im japanischen Eis

Dani Arnold ist letztes Jahr zum Eisklettern auf die japanische Insel Hokkaido gereist. Der Urner Bergsteiger und Bergführer kam mit leuchtenden Augen und den Kopf voller neuer Pläne in die Schweiz zurück. Rückblick auf eine spektakuläre Reise, bei der vieles anders kam als geplant.

Das Fatbike

überrollt die Schweiz

Es überwindet Schlamm, Kies, schneebedeckte Hänge und Sandstrände. Sogar Treppen widerstehen ihm nicht. Das Fatbike kommt überall durch. Es wurde in Nordamerika entwickelt und erobert jetzt die Schweiz. Damit es sämtliche Bedürfnisse erfüllt, gibt‘s den dicken Brummer auch elektrisch. Egal, ob fette Runs oder gemütliche Familienfahrten, das Fatbike steht für Fun und ein wunderbares Gefühl der Freiheit.

MIit dem Gravelbike

über Stock und Stein

Immer mehr Asphaltfresser, Mountainbiker und Sonntagsfahrer auf der Suche nach Abenteuern abseits der ausgefahrenen Pfade steigen aufs Gravelbike um. 30° wollte mehr über die Hintergründe des boomenden Nischenprodukts wissen, das für unsere Alpenregionen wie gemacht scheint.

Déclaration d’amour

aux hivers mongols

VOYAGE Le Vaudois, qui avait mené quatre fondeurs mongols aux JOJ de Lausanne, publie un livre fascinant sur leur pays dont il est « tombé amoureux fou » en 2012.

Abenteuer auf

Schweizer Seen

Das Team von PlanetVisible hat sich mit den leichteren und kompakteren SUP-Boards der neusten Generation aufgemacht, die Schweiz zu bereisen.Auf der viertägigen Reise war das Zweiergespann auf den symbolträchtigsten Seen der drei grössten Sprachregionen unterwegs und hat dabei die vielfältige Schönheit unseres Landes entdeckt.